Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise von der folgenden Fachzeitschrift zur Verfügung gestellt. Die zur Verfügung gestellten Unterlagen, sind von SANTEC® auf ihre Verwendbarkeit im Internet geprüft, überarbeitet und optimiert worden.
Für den Inhalt der Seiten sowie die Korrektheit und Inhalte der Hyperlinks, ist ausschliesslich die Fachzeitschrift selbst verantwortlich.
Logo Zeitschrift UmweltBau

Demobaustelle Scheiff

Eiprofil-Sanierung mit lichthärtendem Schlauchliner unter Einsatz von Peroxid

Von Dipl.-Ing. Klaus Fröhlich, Scheiff GmbH

Im Rahmen der Sanierungsstrategie der Hamburger Stadtentwässerung (HSE) wird zum ersten Mal ein Siel mit einem lichthärtenden GFK-Schlauchinliner mit Peroxid saniert. Zum Internationalen Kongresses Leitungsbau wird die Scheiff GmbH diese Neuheit in Form einer Präsentationsbaustelle vorstellen.
Geplant ist die Sanierung eines gemauerten Eiprofils der Klasse 6 (DN 860/572) in der Maurienstraße in Hamburg-Barmbek.
 Hier werden am Freitag, dem 23. Juni, am Montag, dem 26. Juni sowie am Dienstag, dem 27. Juni insgesamt drei Haltungen mit einer Länge von ca. 150 Metern saniert.
Vor der Sanierung der Siele werden diese zunächst gereinigt und mit Hilfe einer Video-Kamera auf Faktoren untersucht, die den Einbau des Liners möglicherweise behindern.
 Für die Sanierung wird von der Scheiff GmbH ein UV-lichthärtender, glasfaserverstärkter Schlauchinliner der Brandenburger Liner GmbH & Co. mit einer Wandstärke von 11,8 mm eingesetzt. Diese Art von Linern verfügt über keinerlei Naht- und Verbindungsstellen und – wegen des hohen Glasfasergehaltes – über eine besonders hohe Festigkeit.
 Der GFK-Liner wird bereits im Herstellungswerk geharzt, auf die entsprechenden Längen der Haltungen zugeschnitten und in UV-lichtdichte Folien verpackt.

Diese neue Lichtquelle mit TV-Kamera, UV-Lampen und Reflektoren wird in Hamburg erstmals eingesetzt.
Bild: Diese neue Lichtquelle mit TV-Kamera, UV-Lampen und Reflektoren wird in Hamburg erstmals eingesetzt.
Innovativ ist dabei der in Hamburg erstmalige Einsatz von Peroxid sowie einer Aluminiumfolie zur optimalen Aushärtung der Liner.
 Die Besucher des Kongresses bzw. der begleitenden Fachmesse werden die Möglichkeit erhalten, sich vor Ort über das Verfahren zu informieren. Hierzu wird von der Scheiff GmbH ein Kleinbaus-Pendelverkehr zwischen den Messehallen und der Präsentationsbaustelle eingesetzt.
 Informationen über die Abfahrtzeiten können am Stand 21 in der Halle 10 in Erfahrung gebracht werden.
   
  Empfehlen Sie unsere Seite weiter.

SANTEC® GmbH - Ingenieurbüro für Kanalsanierung, Kanaltechnik und Tiefbauplanung
Ludwig-Geiger-Straße 28 · Buchenberg · 87474 · Tel.: 08378-7234 · Fax: 08378-7231 · E-Mail: rw@santec-gmbh.de · URL: www.santec-gmbh.de

  l  Ende Fachartikel  l     Zurück zum Anfang      Sitemap       Inliner 

Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte an den Webmaster.
Copyright ©  Reinhard Wolff 1999 . Alle Rechte vorbehalten.
Stand: 04. Januar 2001